Welttrinkgeldtag Wir sind dabei

11300 Euro kamen am Welttrinkgeldtag 2018 zusammen

facebook

Mit Unterstützung von:

MorgenpostBild2 wl_logo

Die Bedeutung von Trinkgeld

„Trinkgeld ist ein Geldbetrag, den ein Dritter ohne rechtliche Verpflichtung dem Arbeitnehmer zusätzlich zu einer dem Arbeitgeber geschuldeten Leistung zahlt.“ (§ 107 Abs. 3 der Gewerbeordnung). Generell werden in Deutschland 5 bis 10 Prozent des Rechnungsbetrages an Trinkgeld gegeben. Es spricht allerdings nichts dagegen, grundsätzlich auch mehr zu geben, wenn man besonders zufrieden war! Dennoch ist Trinkgeld keine Verpflichtung. In Deutschland sind die Bediengelder im Preis bereits mit einkalkuliert. In Amerika hingegen ist Trinkgeld ein fester Bestandteil des Gehalts, auf den die Mitarbeiter angewiesen sind.

Der Welttrinkgeldtag soll alle Kunden animieren, dauerhaft und gerne Trinkgeld zu geben.

Der Ablauf

Badge_small

Am 21.05.2018 fand der Welttrinkgeldtag bereits zum vierten Mal statt. An diesem Tag waren alle Besucher der teilnehmenden gastronomischen Betriebe dazu aufgerufen, mehr Trinkgeld zu geben. Der Gesamtwert, der an diesem Tag als Trinkgeld zusammenkommt, wird an MenscHHamburg e.V. gespendet. Es wird eine voll absetzbare Spendenbescheinigung ausgestellt. Die Angestellten dürfen ihr Trinkgeld selbstverständlich behalten. Durch einen Sticker an der Eingangstür und einen Einleger in der Speise- oder Getränkekarte werden die Besucher auf den Welttrinkgeldtag aufmerksam gemacht. Alle Restaurants, Bars, Cafés und auch Imbisse sollten den Tag dazu nutzen, sowohl ihren Mitarbeitern etwas Gutes zu tun als auch einen wohltätigen Zweck zu unterstützen. Der erfolgreiche Verlauf der vergangenen Jahre zeigt,  dass der Welttrinkgeldtag eine einfache Möglichkeit bietet soziale Projekte zu unterstützen. Nachdem durch das Ereignis 2015 über 9000 Euro, 2016 14.900 Euro, 2017 10.111 Euro und 2018 11.300 Euro als Spenden an MenscHHamburg e.V. weitergeleitet werden konnten, sind die Voraussetzungen für einen weiteren erfolgreichen Welttrinkgeldtag ideal. Daher machen auch Sie mit!

Die Medienko­operation & Social Media

Die MOPO ist Medienpartner. Im Vorwege wird die Hamburger Zeitung über den Welttrinkgeldtag berichten, um möglichst viele Menschen über das Ereignis zu informieren. So wird ein Impuls für höheres Trinkgeld gesetzt! Zusätzlich werden hier alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe bekanntgegeben.

MorgenpostBild1facebook

Über die Plattform Facebook wird der Welttrinkgeldtag beworben, um die Bekanntheit des Tages zu steigern. Alle teilnehmenden Betriebe und viele weitere Informationen sind übersichtlich auf der eigenen Seite des Welttrinkgeldtages vertreten.

Kurz Zusammen­gefasst

1.

Wichtige Lobbyarbeit für die Bedeutung von Trinkgeld.

2.

Der Gastronom spendet die Trinkgeldeinnahmen des Welttrinkgeldtags an MenscHHamburg e.V.

3.

Dem Gastronomen wird eine steuerlich voll absetzbare Spendenbescheinigung ausgestellt.

4.

Die Servicekräfte dürfen ihr Trinkgeld selbstverständlich behalten.

5.

Durch die Medienkooperation wird der gastronomische Betrieb prominent platziert.

Es sind dabei

The George-Logo

Brücke 10 Strandhaus

altes-maedchen-hamburg

Logo-StrandGut2

EngelLogo

bullerei

imara

Steigenberger Hotel Treudelberg-Logo

beach

Der Verein

MenschHamburg

MenscHHamburg e.V. ist ein kleiner gemeinnütziger Verein, der sich im Jahr 2011 gegründet hat. Zunächst mit dem vorrangigen Ziel, Spenden für das jährliche Benefiz-Fußballspiel „Kicken mit Herz“ des UKE zu generieren, hat sich der Fokus des Vereins seitdem gewandelt. Im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit stehen ganz allgemein die Menschen unserer Stadt. Wir sind sieben aktive Mitglieder, die mit Leidenschaft kreative Ideen entwickeln und umsetzen, um Spenden zu generieren, die vollständig und ohne Umwege dorthin gelangen, wo sie wirklich benötigt werden. Dabei sind wir völlig unabhängig. Aufmerksam die Zustände in unserer Stadt beobachtend, können wir auf diese Weise Menschen spontan und gezielt in den verschiedensten Lebenssituationen finanziell unterstützend zur Seite stehen. Um dieser Idee gerecht zu werden, ist MenscHHamburg kreativ und manchmal unkonventionell. Durch die außergewöhnlich gute Vernetzung der Aktiven des Vereins eröffnen sich stets neue interessante Möglichkeiten, kleine und große Projekte und Aktionen ins Leben zu rufen, die den Menschen in Hamburg zugute kommen.

Wie kann ich mitma­chen?

Sie schicken eine kurze Mail an welttrinkgeldtag@menschhamburg.de und bestätigen, dass Sie die Summe der eingenommenen Trinkgelder als gastronomisches Unternehmen an MenscHHamburg e. V. spenden. Es wird eine voll absetzbare Spendenbescheinigung ausgestellt. Die Angestellten dürfen ihr Trinkgeld selbstverständlich behalten.

Nach Ihrer Zusage bekommen Sie von uns einen Aufkleber für die Tür, der auf den Welttrinkgeldtag hinweist. Des Weiteren erhalten Sie Flyer, die im Vorfeld ausgelegt werden können, sowie Einleger für die Speise- oder Getränkekarte. Im Gegenzug wird Ihr Betrieb auf der Facebookseite des Welttrinkgeldtags veröffentlicht und bei unserem Medienpartner BamS Hamburg prominent platziert.

Hey, mach mit beim Welttrink­geld­tag!

Oder willst Du einfach so spenden dann kannst Du das auch tun unter:

Kontoinhaber: MenscHHamburg e.V. Kontonummer: 2000 7000 Bankleitzahl: 201 900 03 Bank: Hamburger Volksbank

Ansprechpartner: Lars Meier Susannenstrasse 26, 20357 Hamburg Telefon: (+49) 40 – 79 755 78 -20 Fax: (+49) 40 – 79 755 78-11 Email: welttrinkgeldtag@menschhamburg.de www.menschhamburg.de

Datenschutzbeauftragter:

HABEWI GmbH & Co. KG
Arne Platzbecker
Palmaille 96, 22767 Hamburg

Datenschutzerklärung

webdesign-agentur-impressum1[1]

mhh_logo_biggg